reflections

Archiv

5 months later...

Seit meinem letzten Eintrag sind knappe 5 Monate vergangen, in der Zeit ist eine Menge geschehen.

Meine "große Liebe" hat sich am 29. Juli 2007 nach 16,5 Monaten von mir getrennt, das war wie ein Schlag ins Gesicht. Was wir alles zusammen erlebt haben, Gutes wie Schlechtes. Ich denke gerne an die Zeit mit ihm zurück, wir waren die ersten 9 Monate unzertrennlich, ein Traumpaar, dann ging es rapide bergab. Warum weiss niemand, wahrscheinlich einfach nur, weil wir sehr wenig gemeinsam haben. Uns verbindet aber eine tiefgehende Freundschaft. Er ist mir weiterhin sehr wichtig und ich ihm auch!

Das letzte Jahr Schule muss ich nochmal machen, nicht so schlimm wie ich Ende April dachte. Nur die neue Klasse ist der Horror, nur überhebliche Tussen.

Juli, August hab ich gearbeitet, war echt geil, denn ich war in der Wohung meines Bruders in Wien. Ganze Woche auf mich allein gestellt, endlich unabhängig von den Eltern.

Eigentlich war 2007 bis auf den September ein scheiss Jahr, doch mittlerweile geht es bergauf. Ich war selten so glücklich wie jetzt *freu*
Auf schlechte Zeiten folgen immer gute Zeiten, man darf niemals aufgeben. Genau das habe ich daraus gelernt und ich habe auch gelernt, dass man manchmal einen Menschen den man liebt los lassen muss. Aus Liebe. Auch wenn es am Anfang total schwer fiel, es war die richtige Lösung und mittlerweile komme ich verdammt gut ohne ihn klar. Ohne ihn als fixen Freund. Aber nicht ohne ihn als besten Freund.
Er ist einfach mein Seelenverwandter...

SEELENVERWANDTSCHAFT (Beitrag von mir in einem Forum):

Seelenverwandschaft... ich kenne einen Menschen seit 1,5 Jahren,  mir kommt es so vor, wie wenn wir uns schon ewig kennen würden. Wir reden über alles, auch wenn es manchmal nicht einfach ist, da wir 16 Monate zusammen waren, und ich ihm zwar nicht mehr hinterher trauere aber auch noch nicht so ganz damit abgeschlossen habe. Die letzte Zeit in der wir zusammen waren, haben wir uns eigentlich nicht mehr so gut verstanden, weil so viel unausgesprochenes zwischen uns stand, aber mittlerweile verstehen wir uns sehr gut. Für die große Liebe reicht es nicht, ich weiss nicht wie es ihm dabei geht, aber für mich ist es die engste Freundschaft die es geben kann, nein, mehr als Freundschaft, Seelenverwandtschaft.
Früher gab es einen Kuss, wenn der eine das gesagt hat, was sich der andere gerade dachte  und das kam und kommt oft vor. Ich bin echt froh, dass ich diesen Menschen kenne, es ist eigenartig ich kenne ihn nicht so lange, wie andere liebgewonne Menschen, aber ihm bin ich am nächsten.
Ich wusste schon nach dem ersten Treffen, bei dem er das gesagt hat was ich dachte (hab zu lange nach gedacht, darum war er schneller  ), dass wir Seelenverwandte sind, zumindest von meiner Sicht aus gesehen, aber ich glaube zu wissen, dass es ihm ähnlich geht!
Er kann mir alles anvertrauen, ich kann ihm alles anvertrauen. Wir sind für einander da, trotz gescheiteter Beziehung, die nicht immer leicht, aber doch sehr schön war!

Das ist die Definition des Verhältnisses zu Max. Ich kann es selber nicht verstehen, es ist einfach schön ihn  zu haben! Liebe zum Glück keine mehr im Spiel...

So das waren im Großen und Ganzen die letzten 5 Monate, kurz gefasst halt *gg* es ist viiiiiiiiiiiiiel mehr passiert hmmm... ne "neue" Katze namens Angelo haben wir seit Ende April. Wir wollten nen Platz suchen für ihn, haben aber nie gesucht :D

21.9.07 21:30, kommentieren



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung